Entschuldigung Schule wegen Todesfall: Vorlage & Muster

Entschuldigung Schule wegen Todesfall: Vorlage & Muster

Ereignet sich ein plötzlicher Todesfall im unmittelbaren Umfeld deines Kindes, braucht es ein Entschuldigungsschreiben für die Schule, damit es sich in Ruhe von dem Schock und Verlust der nahestehenden Person erholen kann. Zusätzlich muss deine Tochter/dein Sohn vom Schulunterricht freigestellt werden, um an der stattfindenden Beerdigung teilnehmen zu können. Dies ist auch für ein bis zwei Folgetage nach der Beerdigung ratsam.

Vorlagen für ein Entschuldigungsschreiben für die Schule wegen eines Todesfalls

Da ein solch trauriges Ereignis bereits genug Aufwand und Aufruhr mit sich bringt, findest du hier Vorlagen, um dein Kind ordnungsgemäß und mit möglichst wenig Eigenaufwand in der Schule entschuldigen zu können. Lade dir einfach eine passende Vorlage mit Muster-Formulierung für dein Entschuldigungsschreiben für die Schule wegen des Todesfalls herunter und passe sie lediglich noch auf deine persönlichen Eckdaten an.

Herunterladen Vorschau

Entschuldigung Schule wegen Todesfall
Entschuldigung Schule wegen Todesfall

Herunterladen (Word) Vorschau (PDF)

Entschuldigung Schule wegen Todesfall in der Familie
Entschuldigung Schule wegen Todesfall in der Familie

Herunterladen (Word) Vorschau (PDF)

Entschuldigung Schule wegen Todesfall Vorlage
Entschuldigung Schule wegen Todesfall Vorlage

Wann brauchst du wegen eines Todesfalls ein Entschuldigungsschreiben für die Schule?

Tritt in deinem persönlichen Umfeld der Tod eines geliebten Menschen ein, der auch dein Kind sehr mitnimmt, so solltest du es aus Gründen der Regeneration für einige Tage vom Schulunterricht befreien. Gleiches gilt, wenn dein Kind gerne an der Beerdigung teilnehmen möchte: Auch in diesem Fall ist ein Entschuldigungsschreiben für die Schule wichtig. Nach einer Beerdigung ist jeder aufgewühlt und die Konzentration liegt in weiter Ferne. Du solltest deine Tochter/deinen Sohn in diesem Fall vom Unterricht entschuldigen, damit sie/er sich in Ruhe verabschieden kann.

Tritt der Todesfall unerwartet früh am Morgen vor Schulbeginn ein, so kläre zunächst in einem Telefonat mit der Schule ab, dass dein Kind folglich nicht am Schulunterricht teilnehmen wird. Es genügt, wenn du die schriftliche Entschuldigung über dein Kind nachreichen lässt oder sie per Post an die Schule sendest. Zwingend notwendig ist eine schriftliche Entschuldigung in jedem Fall.

Welche Informationen sollten in einem Entschuldigungsschreiben für die Schule aufgrund eines Todesfalls zu finden sein?

Damit das Entschuldigungsschreiben für die Schule wegen des Todesfalls zügig zugeordnet werden kann, dürfen deine Kontaktdaten sowie der vollständige Name deines Kindes nicht fehlen. Als Grund genügt es, den Todesfall zu nennen – an dieser Stelle sind keine Details hinsichtlich des Verwandtschaftsgrads notwendig.

Wichtig ist, dass du den exakten Zeitraum bezifferst, in dem deine Tochter/dein Sohn aufgrund des Todesfalls nicht am Unterricht teilnehmen wird. Handelt es sich lediglich um den Tag der stattfindenden Beerdigung, so nenne dieses Datum und die Beerdigung als Entschuldigungsgrund auf dem Schreiben.

Das Entschuldigungsschreiben für die Schule wegen des Trauerfalls sollte mit Ort und Datum sowie deiner Unterschrift versehen werden. Wichtig ist, dass es im Idealfall innerhalb der nächsten drei Werktage ab telefonischer Information über das Fernbleiben in der Schule eintreffen sollte.

Formulierungsbeispiele für ein Entschuldigungsschreiben wegen Todesfall:

  • „Aufgrund eines Todesfalls im nahen Umfeld möchte ich Sie bitten, meine Tochter/meinen Sohn (Name, Vorname) für die Zeit vom (Tag) bis (Tag) vom Unterricht zu befreien. Der in dieser Zeit behandelte Unterrichtsstoff wird selbstverständlich nachgearbeitet.“
  • „Ich bitte Sie hiermit, meine Tochter/meinen Sohn (Name, Vorname) am (Tag) zu entschuldigen. Der Grund für das Fernbleiben vom Unterricht an diesem Tag ist die Beerdigung einer nahestehenden Person. Der Unterrichtsstoff wird ebenso wie die Hausaufgaben rechtzeitig nachgearbeitet.“